Predigt: Gut geplant ist nur halb gewonnen ( Jakobus 4, 13-15) Silvester 2003

Liebe Gemeinde, mit dem 1. Januar beginnt das neue Kalenderjahr. Vermutlich heißt es deshalb Kalenderjahr, weil zu diesem Zeitpunkt alle Menschen ihre Kalender hervorziehen, die sie von ihren Freunden, ihrer Bank, oder von ihrer Kirchengemeinde geschenkt bekommen haben. Und in viele Kalender werden dann die Termine des kommenden Jahres eingetragen.… ich will weiterlesen

Predigt zum Bild „Ein Lichtstrahl im Dunkeln“ von Barbara Helfer, 25. Dezember 2003, Weihnachten 2003

Liebe Gemeinde, ist das ein Weihnachtsbild? Passt das zu Weihnachten? Eigentlich könnte man bei diesen Gemälde von Barbara Helfer fast erschaudern. Dunkelheit und Düsterkeit fast überall. Bedrohlich sind dunkle Wolken aufgezogen.  Graue, schwarze und dunkelblaue Schleier ziehen sich durch Bild. So, als wenn sich ein furchtbares Unwetter zusammenbrauen würde. ich will weiterlesen

Predigt: Oh Heiland reiß die Himmel auf (Liedpredigt zu EG 7) 30. November 2003, 1. Advent 2003

Liebe Gemeinde Üblicherweise verbinden wir Lieder mit Personen. Bei „über den Wolken“ fällt mir Reinhard Mey ein, bei „aber bitte mit Sahne“ weiß ich, dass es Udo Jürgens gesungen hat; und wenn mir jemand „wind of Change“ vorspielt, weiß ich, dass es von den Scorpions ist und kann auch damit… ich will weiterlesen

Predigt: Mit sechs Handgriffen in den Himmel? (Matthäus 25, 31-46) 16. November 2003 – Gollhofen

Wenn aber  der Menschensohn kommen wird in seiner Herrlichkeit, und alle Engel mit ihm, dann  wird er sitzen auf dem Thron seiner Herrlichkeit, 32 und  alle Völker werden vor ihm versammelt werden. Und  er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirt die Schafe von den Böcken scheidet, 33 und wird… ich will weiterlesen

Historienpredigt zum Kirchweihmontag: (Aufzeichnungen über die Zeit von 1693 bis 1713) 27. Oktober 2003

Liebe Gemeinde, der Gollhöfer Tradition gemäß möchte ich am Kirchweihmontag wieder mit Ihnen einen Blick in die Geschichte unserer Kirchengemeinde werfen. Ich werde etwa 300 Jahre in der Geschichte zurückgehen. Und berichte ihnen aus den Aufzeichunungen über die Zeit von 1693 bis 1713. 1693 in diesem Jahr wurde nach Aufzeichnungen… ich will weiterlesen

Predigt zum Kirchweih-Sonntag: Werkzeuge in Gottes Werkstatt (1. Korinther 12) 26. Oktober 2003

Lesung 1. Kor 12 (in Auswahl – Übersetzung: Hoffnung für alle) So wie unser Leib aus vielen Gliedern besteht und diese Glieder einen Leib bilden, so besteht auch die Gemeinde Christi aus vielen Gliedern und ist doch ein einziger Leib. Wir haben alle denselben Geist empfangen und gehören darum durch… ich will weiterlesen

Predigt zur Taufe: Versäume keinen fröhlichen Tag (Sirach 14, 14) 19. Oktober 2003

Liebe Taufgemeinde, Im Kindergottesdienst ging es um Elias und die Propheten Baals. Der Pfarrer erklärte, dass Elia einen Altar baute, Holzscheite darauf legte, den Opferstier zerteilte und die Stücke auf das Holz legte. Dann liess er die Leute vier Eimer mit Wasser füllen und das Wasser über das Opfer giessen.… ich will weiterlesen

Predigt zu Erntedank: Ein Brotkrümel verändert ein Leben (Mt 15, 21-28) 5. Oktober 2003

Wie es gerade so kommt: Hier nehme ich den Predigtext des 17. Sonntags nach Trinitatis für Erntedank – der passt da nämlich auch ganz gut. Liebe Gemeinde, BAUER MÜLLER Bauer Maximilian Müller hätte doch fast übersehen, einen Förderantrag für eine seiner landwirtschaftlichen Flächen rechtzeitig zu stellen. Aber dann ist es… ich will weiterlesen

Predigt: Abschiedsworte im Paket (Matthäus 28, 16-20) 27. Juli 2003

Liebe Gemeinde, wenn es auf einen Abschied zu geht, dann werden wir Menschen manchmal besonders feierlich. Wir merken: Jetzt musst du die richtigen Worte treffen; was du jetzt nicht mehr los wirst, das bleibt ungesagt. Die Situation aus unserem heutigen Evangelium ist auch eine Abschieds-Szene. Jesus hat seine Jünger kurz… ich will weiterlesen

Predigt: Wenn jemand Maß anlegt… (Lukas 6, 36-42 – Symbol Zollstock) 13. Juli 2003

Hinweis: Im letzten Teil der Predigt erscheint unerwartet ein Kollege (Pfr Stradtner) aus einem Nachbardorf, der sich in die Predigt einmischt. Predigttext Lk 6, 36-42:36 Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.37 Und richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebt,… ich will weiterlesen