Radioandachten im Dezember 2018 auf Charivari 98,6

Haus auf dem Sand

Guten Morgen

Das war ja ein Ding, als vor einer Woche die Brücke am Nürnberger Hafen nach dem starken Regen gesperrt war. Haben Sie die Bilder gesehen? Unglaublich, wie schnell das Wasser da Teile der Böschung weggespült hat.

„Wenn du dein Haus auf Sand baust, und das Wasser kommt, dann geht es manchmal ganz schnell, und alles ist weg.“ Das hat Jesus einmal gesagt. Dabei ging es ihm gar nicht um Architektur, sondern darum, wie man sein Leben aufbaut.

Da hat Jesus gemeint: „Wer hört, was ich sage, aber das in seinem Leben nicht umsetzt, der ist so einer, der auf Sand baut. Wenns kritisch wird, kommt da schnell alles ins rutschen.“

Etwas machen, aus dem was Jesus vorgelebt hat. Ein Glaube, der Hand und Füße hat, nicht nur Kopf. Dann steht man sicherer. Perfekt wird es nie sein – aber der Sand  der großen Sprüche, ohne Taten, der ist halt besonders tückisch.

Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Durchgecheckt

Guten Morgen

Kürzlich hat sich bei mir der Zahnarzt gemeldet: Ich war in diesem Jahr noch nicht bei der üblichen Kontrolluntersuchung. Au ja, wie schnell vergeht die Zeit. Also hab ich gleich nen Termin ausgemacht. Gleichzeitig rührt sich mein schlechtes Gewissen:  Die jährliche Krebsvorsorge für den Mann ab 45 steht auch noch aus …. Und Sie werden es mir nicht glauben: Zwei Tage später stehe ich in der Garage und entdecke: Am Auto der Tochter wäre der TÜV schon im November fällig gewesen.

Was wir da alles checken und kontrollieren!  Obs noch passt und funktioniert, ob nichts ausgeleiert ist oder ob ein kleines Problem sich gerade zu einem großen zu entwickeln droht.
Die Adventszeit könnte auch so eine Zeit sein, wo man für sich selber so einen Lebens-Tüv machen könnte. Die Abende sind ja lang genug.

Bin ich zufrieden, mit dem wie es ist?

Passt mein Leben noch zu den Werten und Zielen, die mir eigentlich wichtig sind?

Ist es in Ordnung, wenn es die nächsten zwölf Monate genauso weitergeht, wie bisher? – Oder was müsste sich ändern?

Ich wünsche ihnen beim Überlegen gute Gedanken.

Sehnsucht

Guten Morgen,

wir haben den 12. Dezember,  die Hälfte der Adventszeit ist herum. 4 Wochen Warten aufs Christkind! Das zieht sich schon hin – gerade wenn wir ja gewohnt sind, das wir Sachen heute bestellen und morgen geliefert bekommen.

Ich glaube – Warten tut uns manchmal ganz gut. Weil wir dann die Sehnsucht nach dem spüren, was uns fehlt. Und diese Sehnsucht ist ein untrügliches Zeihen dafür, das jemand oder etwas einen Platz in meinem Herzen hat.

Manchmal entdecke ich nach etwas längerem Warten: Das, was mir vor ein paar Tagen sooo wichtig erschien, bewegt mich inzwischen nicht mehr wirklich.

Ich sollte mir öfters ein bisschen Warten gönnen.

Beim Kaufen von irgendwelchen schicken Sachen, oder auch beim Antworten auf Mails, die mich ärgern.

Naja, Sie haben bestimmt auch eine Idee, wo es ihnen gut tun würde, öfters ein bisschen zu warten.

Einen guten Tag wünsche ich ihnen

Luciafest

Guten Morgen

Heute ist das Luciafest. Sagt ihnen das etwas? Das ist das Mädchen das auf dem Kopf so einen Kerzen-Kranz hat.

In Schweden wird das immer groß gefeiert – so wie bei uns der Pelzamärtel. Aber sie ist keine Erfindung eines schwedischen Möbelhauses, sondern hat einst in Italien gelebt. Lucia war aus gutem Haus, aber sie hat sich entschieden, kein Luxusleben zu führen, sondern die vielen Armen in ihrer Stadt Syracus zu versorgen. Sie wollte, dass das niemand mitbekommt. Darum zog sie immer nachts los, vollbepackt mit Lebenmitteln und Geschenken. Aber weil es dunkel war und Lucia keine Hand frei hatte klemmte sie eine Kerze an ihr Haarband, damit sie den Weg erkennen konnte. Darum wird sie heute mit so einem Kerzen-Kranz dargestellt.

Lucia beeindruckt mich: Sie wollte helfen – es ging ihr nicht darum, von anderen dabei gesehen und anerkannt zu werden. Im Gegenteil: Sie hat dich damit viel Ärger eingehandelt – aber das war es ihr wert. Lucia – diese starke Frau ist heute vor 1714 Jahren gestorben.

Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Dinge reifen lassen

Es ist schon erstaunlich, was wir heutzutage unsern Kindern so alles beibringen wollen. Möglichst viele Kompetenzen sollen sie erwerben, Sprachen lernen, Wissen sammeln. So als wären sie ein leeres Gefäß, das wir als Erwachsene füllen müssten. Entsprchend unserer eigenen Schwerpunkte, der Bedürfnisse der Wirtschaft und der Herausforderungen der modernen Welt.

Ich habe das Gefühl, als hätten wir Eltern vor lauter Befüllungs-Eifer glatt vergessen, dass unsere Kinder eben keine leere Gefäße sind. Sondern da ist schon ganz viel drin. Nur übersieht man das schnell, weil es zunächst unsichtbar ist. Denn das alles muss sich ja erst im Laufe eines Lebens entfalten. Langsam reifen und sich entwickeln.

Wenn wir davon reden, dass Gott unser Schöpfer ist, sagen wir ja damit auch: Er hat jedem von uns besondere Gaben, Talente und Fähigkeiten mitgegeben.

Und ich hoffe einfach, dass wir vor lauter Fördern und Lehren nicht übersehen, dass jeder Mensch sein Besonderes hat, das auch Platz braucht, um sich zu entfalten.

Einen guten Tag wünsche ich Ihnen

Jesus vor der Türe

Was wäre, wenn  Jesus so jetzt im Adventstrubel zu ihnen zu Besuch käme? Einfach so steht er in der Türe.

Ich ahne schon die Antwort:

Ach, das ist ja total nett, dass du vorbei schaust, aber gerade ist es wirklich ungünstig …. ob du vielleicht später noch einmal …. in einem halben Jahr, oder drei?

Jaaaaa, schon der Gedanke das Jesus sich in meinem Leben umschaut lässt mich unruhig werden. Aber der ist es doch gewohnt, dass es im menschlichen Leben manchmal recht chaotisch ist.

Vielleicht ist das ja auch eine Chance!  Dann könnte das ja auch anders laufen

Hallo Jesus:  Ehrlich gesagt steht in meinem Leben grade alles auf dem Kopf, es ist ein einziger Saustall …. aber naja … wenn du Lust hast, mir bei Aufräumen und Ausmisten zu helfen … da gäbs schon ein paar Dinge, die mir auf dem Herzen liegen. Wenn ich dir das mal heute in aller Stille anvertrauen könnte … das wäre echt toll. Und nachher bestell ich uns ne Pizza. Jesus, eigentlich kommst grade wie gerufen!

Geben sie zu: Sie wüssten auch gerne, wie das dann ausgeht.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.