Predigt: Jeremias Strategiepapier (Jer 29,1-14) 28. Oktober 2012

Jeremia 29 ist mehr als ein Brief. Interpretieren wir es doch einmal als Strategiepaper fürs Überleben in dauerhaft belastenden Lebenssituationen. Dies sind die Worte des Briefes, den der Prophet Jeremia von Jerusalem sandte an den Rest der Ältesten, die weggeführt waren, an die Priester und Propheten und an das ganze… ich will weiterlesen

Predigt: Göttliches Donnerwetter als reinigendes Gewitter (Jer 23, 16-29) 10. Juni 2012

In Jeremia 23 geht auf die Propheten von Jerusalem ein mächtiges Donnerwetter nieder. Aber vielleicht ist es auch ein reinigendes Gewitter… Jer 23, 16-29: So spricht der HERR Zebaoth: Hört nicht auf die Worte der Propheten, die euch weissagen! Sie betrügen euch; denn sie verkünden euch Gesichte aus ihrem Herzen… ich will weiterlesen

Predigt: Der Lebensweg des Olivenbaumes (Jeremia 17, 7-8) 28. Juni 2009, Goldene und Diamantene Konfirmation 2009

Liebe Jubel-Konfirmanden, hier im Taufstein steht ein Olivenbaum. Genauer gesagt ein Olivenbäumchen, ein kleiner ganz junger Baum, der noch viele Jahre vor sich hat, bis aus ihm ein vernünftiger Olivenbaum geworden ist. Der Lebensweg des Olivenbaumes Der Olivenbaum ist eine typische Pflanze für den Mittelmeerraum. Auch in Israel stehen sie,… ich will weiterlesen

Predigt: Wo soll er seine Wurzeln schlagen? (Jeremia 17, 7+8) 16. Mai 2004, Taufe von Sebastian

Liebe Taufgemeinde, Einen Baum pflanzen Wenn ich einen Baum pflanzen will, dann brauche ich zunächst ein Bäumchen, einen Spaten und einen passenden Platz. Und das mit dem idealen Platz ist gar nicht einfach. Die Lichtverhältnisse sollen passen, die Zusammensetzung des Bodens, und auf einer Wasserader sollte man auch nicht gerade… ich will weiterlesen

Predigt: Die Schlachtrösser sind unter uns! (Jeremia 8, 4-7) 18. November 2001, Volkstrauertag

Liebe Gemeinde, wir schreiben das Jahr 605 vor Christus. Die politische Lage ist verfahren, so würde man das wohl heute bezeichnen. Aus dem Osten drohte Gefahr: Das Weltreich von Babylon forderte hohe Abgaben von dem kleinen Königreich Juda. Bisher konnte der König von Jerusalem durch diese Tributzahlungen die Babylonier auf… ich will weiterlesen