Urlaubs-Lost-Place: Forte Hlawaty (GCZ1TQ)

Sind in Italien gute Geocaches noch rarer als fähige Politiker?

Immerhin einen Lichtblick durften wir am Gardasee genießen: „Forte Hlawaty – Lost Place“: Eine ehemalige österreichisch-ungarische Festung. 1850 wurde die Festung auf einem Felsvorsprung 135 Meter über den Etschtal erbaut. Seit über 100 Jahren steht sie leer – und da sie in den meisten Karten und Führern fehlt, kann konnten wir sie ganz alleine und ungestört inspizieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kleines Kuriosum in der Festung, in dessen Innenhof sich wunderbar picknicken lässt: Im oberen Stockwerk findet man Tausende von Plastikkügelchen für Spielzeugwaffen. Offenbar hat sich dort allerlei Jungvolk heiße Gefechte geliefert…

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

0 Kommentare

  1. Wart ihr schon mal auf der anderen Seite des Sees im Valle delle Cartiere / Papiermühlental? Für uns einer der sehenswertesten Orte am Gardasee.
    War leider in unserer Vor-GC-Zeit aber ich sehe grade, da gibts auch eine Dose: http://coord.info/GCMVK6
    lg punica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.